Chor- und Orchesterkonzert bei den KirchenTönen

Ein Chor- und Orchesterkonzert präsentieren die KirchenTöne am Freitag, 31. März, 18.15 Uhr, in der Antoniterkirche, Schildergasse 57, 50670 Köln. Zu hören sind Werke von Josef Rheinberger (Stabat Mater), Sigfrid Karg-Elert (Passionskanzone), Alexandre Guilmant und anderen. Mitwirkende: Susanne Siller (Sopran), Anna Fischer (Alt), Kuno Wübbena (Tenor) und Matthias Standfest (Bass) sowie Thekla von Dombois (Oboe/ Englischhorn), Axel Berchem (Orgel) sowie Chor und Orchester der Antoniterkirche unter der Leitung von Johannes Quack. Der Eintritt ist frei.
Chor- und Orchesterkonzert bei den KirchenTönen

Seit über zwanzig Jahren existiert diese kirchenmusikalische Konzertreihe an der Antoniterkirche - erst unter dem Titel "Stunde der Kirchenmusik", später dann umbenannt in "KirchenTöne" - in der Freitag abends, im unmittelbaren Anschluss an die 10-Minuten-Andacht, eine knappe Stunde geistliche Musik zu hören ist.

Die Reihe wurde mit der Idee ins Leben gerufen, den Kölner Kantoren und Kantorinnen und ihren Ensembles als Podium zu dienen. Sie bietet dieses Podium nach wie vor, doch kamen im Laufe der Jahre auch mehr und mehr auswärtige Künstler bei den "KirchenTönen" zum Einsatz.

Der stilistische Schwerpunkt liegt in der Pflege der traditionellen Kirchenmusik mit Orgel- und Chorkonzerten, aber auch die zeitgenössische Musik ist ein fester Bestandteil unserer Programme: so sind neben der Orgel auch ungewohnte Instrumente und Klangkörper zu hören, die nicht sofort mit Kirchenmusik in Verbindung gebracht werden.

Über das Jahr verteilt finden in der Antoniterkirche etwa 35 bis 40 Konzerte dieser Reihe statt - die allermeisten bei freiem Eintritt!

Weitere Informationen
zurück