LITERATURKREIS

BEGEGNUNGEN: LESEN - LERNEN - DISKUTIEREN

In unserem Literaturkreis lesen wir gemeinsam ein Buch. Dabei wollen wir uns auf eine Suche begeben, die über die bloße Handlung hinaus führt und Fragen an den Text stellen: Welche sprachlichen Mittel setzt der Autor ein, um seine Vorstellungen rhetorisch wirksam werden zu lassen? Welche literarischen, gesellschaftlichen und ethischen Diskurse ergeben sich aus dem Text?

Im IV. Quartal 2018 wenden wir uns einem aktuellen Roman zu. Wir lesen:
Daniel Kehlmann: Tyll

Dreizehn Jahre nach seinem ersten großen Erfolg "Die Vermessung der Welt" ist Kehlmann mit diesem Schelmenroman aus dem Dreißigjährigen Krieg ein Werk gelungen, das angesichts der Kriege und Krisen in dieser Welt nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat. Mit Witz und Humor zeichnet der Autor das Bild einer aus den Fugen geratenen Gesellschaft, in deren Mitte ein Narr agiert, der ewig zu leben scheint.

Dr. phil. Anne Meinberg - Literaturwissenschaftlerin
www.lektorat-meinberg.de/Vita.html

Literaturkreis der AntoniterCityKirche

Ort: Schildergasse 72, 3. Etage (gegenüber der Kirche)
Zeit: 1. Dienstag im Monat von 18.30 bis 20 Uhr